klettern 6

14. sport eybl SCHUL OLYMPICS-BOULDER - steirische sportklettermeisterschaft der schulen

 

Am 2. April 2014 fanden in Mitterdorf bei Mürzzuschlag die 14. Sport Eybl Schul Olympics im Bouldern statt. Vier Schülerinnen und Schüler der 7s Klasse stellten sich  dieser Herausforderung. Angeführt von Kletterass Lena Gasser waren die Ambitionen groß sowohl in der Einzel- als auch in der Teamwertung ganz vorne mitzumischen.

Bereits nach dem ersten Boulder stellte sich heraus, dass Dank der mannschaftlichen Geschlossenheit ein Topergebnis in Reichweite war. Hannah Kaiser, Valentin Kastner , Lena Gasser und Max Rudlof konnten auch in den folgenden Bouldern vollends überzeugen und sicherten sich hinter dem starken Judenburger Aufgebot den zweiten Gesamtrang! Leider verpassten unsere Kletterer somit ganz knapp die Qualifikation für die Schulolympiade im Bouldern in Dornbirn. Alles in allem war es aber ein gut organisierter Wettkampf, der den AthletInnen viel Spaß bereitete und auch aus sportlicher Sicht ein voller Erfolg war.

 

Resultate:

Lena Gasser:      1. Platz Einzelwertung Damen, 1. Platz Speedwertung Damen

Hannah Kaiser:   3. Platz Speedwertung Damen

Max Rudlof:        3. Platz Einzelwertung Burschen, 2. Platz Speedwertung Burschen

Gesamtwertung:  2. Platz

 

la_meet_startleichtathletik-meeting der 1. klassen, 22.6.2011

 

 

fotos (von prof. christian taucher) >>>

MJU12_Mai_2011

hib-burschen werden in der u12 handball-vize-staatsmeister

Nach dem Österreichischen Meistertitel unserer Mädchen bei den Unterstufen Schulmeisterschaften legten unsere Burschen der U12 (Jg. 98 und jünger) nach und belegten bei den ÖM in Hard/V. den 2. Platz. Dies gelang, wie die Ergebnisse zeigen, überraschend souverän. In den Gruppenspielen gab es 3 Siege gegen Innsbruck, Urfahr und Gastgeber Hard, im Halbfinalspiel besiegten unsere Burschen die AON Fivers mit 8 Toren und zogen ins Finale ein.

handball_starthib mädls siegen im finale des österreichischen handball-schulcups

Von Montag, 16., bis Mittwoch, 18. Mai 2011 fanden in der Weststeiermark die 30. Österreichischen Unterstufen Schülermeisterschaften statt. Die HIB Mädls trafen in der Vorrunde auf das Team aus Oberösterreich, das klar besiegt werden konnte und auf Niederösterreich. Im Spiel gegen Niederösterreich konnten unsere Mädls nach hartem und ausgeglichenem Kampf ein Unentschieden retten.

 

Auf Grund der schlechteren Tordifferenz wurden wir in der 3er Gruppe Zweiter und qualifizierten uns dadurch für die Hauptrunde, wo wir auf Steiermark 2 (Sporthauptschule Bärnbach) und  Wien-GRG 16 Maroltingergasse trafen. Gegen Steiermark 2 konnten sich die Mädls ohne Probleme durchsetzen. Das 2. Spiel der Hauptrunde gegen Wien-GRG 16 Maroltingergasse verlief lange Zeit ausgeglichen. Schlußendlich setzten sich die Wienerinnen mit 10:7 durch. Auch nach dieser 1. Niederlage im Turnierverlauf ließen die Mädls ihre Köpfe nicht hängen, denn sie wussten, dass im nachfolgenden Kreuzspiel gegen den Ersten der anderen Gruppe (Vorarlberg) der Finaleinzug gesichert werden konnte.

 

Die Zeit bis zum großen Showdown wollte nicht vergehen, doch als es endlich soweit war, gingen die Mädchen entschlossen ans Werk. Trotz großer Nervosität konnten die HIB-lerinnen 2 Mal einen 3 Tore Rückstand wettmachen und das Spiel 16:12 gewinnen. Nun war es geschafft! Das erste große Finale für die Mädls und auch für das Betreuerteam (Eva-Maria Neubauer und Philip Verderber) wartete. Wie erwartet hieß der scheinbar übermächtige Gegner ein zweites Mal Wien-GRG 16 Maroltingergasse.

"Ganz oder gar nicht!" - Diese Devise wurde ausgegeben. Etwas Großes lag in der Luft. Top motiviert und auf einen harten Kampf eingestellt gingen die Mädchen in ihr erstes Finalspiel bei österreichischen Meisterschaften. Die Bärnbacher Ballspielhalle war zum Bersten gefüllt und das Heimpublikum sorgte für die entsprechende Stimmung. In der ersten Halbzeit konnte sich kein Team absetzten (5:5). Im Laufe der 2. Halbzeit führten die Wienerinnen schon mit 3 Toren, doch dann wurde der Turbo gezündet. Paula Zurl im Tor wuchs über sich hinaus und ließ ihre Gegnerinnen verzweifeln. Im Angriff holten die Mädls Tor um Tor auf. Nun begannen die Nerven der favorisierten Wienerinnen zu flattern. Die Manndeckung auf die überragende Wiener Spielerin in den letzten Spielminuten verunsicherte die Gegner zusätzlich. 40 Sekunden vor Schluss fiel für die HIB-Mädls das Tor zum 2-Tore-Vorsprung und alle wussten: „Jetzt haben wir es wirklich geschafft. Wir sind Österreichischer Meister!“  - Gänsehautfeeling pur.

Gratulation an das gesamte Team (Anna Terzic, Paula Zurl, Tina Majstorovic, Laura Davidovic, Nicole Suppan, Stella Majstorovic, Lisa Marie Neumeister, Antonia Kump, Sevval Calik)

Ihr wart großartig und habt Sensationelles geschafft. Ein Sieg wie David gegen Goliath.

Link zur offiziellen Homepage des Handball Schulcups mit genaueren Infos.  http://www.schulhandball.at/index.php?option=com_content&task=view&id=160&Itemid=94

PS: Nach 1990 als die SHS Graz die österreichischen Schülermeisterschaften der Mädchen gewannen seid ihr erst die 2. Mannschaft die den Schulcup der Mädls in die Steiermark geholt haben.

 

 

U13tolle erfolge für die hib-volleyball-mädchen

1. Platz im U13-Bewerb

Beim Steirischen Finalturnier im Schul– und Vereinsbewerb U13 weiblich gewinnen unsere Schülerinnen Brodt Viktoria, Glauninger Lisa, Kump Johanna, Ortner Lena, Rauch Julia und Vrdoljak Mirna die Goldmedaille. Damit sind wir auch Steirischer Vertreter bei der Österreichischen Meisterschaft in Kärnten.

 

Fotos >>>

Zum Seitenanfang
cookies erleichtern die bereitstellung unserer dienste. mit der nutzung unserer dienste erklären sie sich damit einverstanden, dass wir cookies verwenden.