schulsp 21 oefb jugendliga u15aka stmk-sturm u15 macht‘s den profis gleich – 3. Platz

Nach durchwachsenem Herbst spielte die AKA STMK-Sturm U15 eine beeindruckende Frühjahrssaison. In 11 Spielen gab es 7 Siege, 3 Remis und 1 Niederlage. Hätte das Team von Trainer Thomas Böcksteiner und Co Christoph Krasser das letzte Spiel gegen die Admira gewonnen, hätten sogar die Vizemeisterschaft und der Frühjahrstitel herausgeschaut. So gab es im letzten Spiel ein aufregendes 2:2.

Die Steirer dominierten die Gäste und vergaben einige Sitzer. Entgegen dem Spielverlauf geriet unser Team durch ein Eigentor von Fazlihodzic in Rückstand. Die Südstädter legten nach und stellten das Spiel völlig auf den Kopf und führten 2:0. Kurz vor der Pause verkürzte Grgic auf 1:2 per Kopf. Nach dem Wechsel warf unsere Elf alles nach vorne. Kutos gelang der umjubelte Ausgleich. Leider reichte es nicht mehr zum notwendigen Sieg, der Platz 2 bedeutet hätte. Dreimal rettete die Gäste unter anderem die Stange, ein Kopfball von Grgic zwei Minuten vor Schluss ging ebenfalls an den Pfosten. Grgic wurde mit 24 Toren Torschützenkönig in der ÖFB Jugendliga. Die „Böse Buben“-Wertung ging ebenfalls überlegen in die Steiermark. Mit dem JG 2006 wächst wieder ein hoffnungsvoller Jahrgang heran, der in der nächsten Saison von Sturm Legende Mario Hass betreut wird.
Für Trainer Thomas Böcksteiner war es aus familiären Gründen vorerst das letzte Spiel als Akademietrainer, er bleibt der Akademie in der Leitung und im Qualitätsmanagement allerdings erhalten. Für Co-Trainer Christoph Krasser und Tormanntrainer Martin Sommer war es das letzte Spiel.

Zum Seitenanfang
cookies erleichtern die bereitstellung unserer dienste. mit der nutzung unserer dienste erklären sie sich damit einverstanden, dass wir cookies verwenden.