a 22 1a oper nextliberty 1ausflüge der 1a zu oper und next liberty

Kultur wird in der 1A großgeschrieben – und nicht nur, weil es ein Substantiv ist. Von Ausflügen zur Grazer Oper und zum Next Liberty berichten an dieser Stelle Laura Haiderer und Jakob Steinacher.

 

Wildes Turnier im Opernhaus (von Jakob Steinacher, 1A)

Am 1. April 2022 machte die 1A-Klasse einen ihrer ersten Lehrausgänge seit Corona. Gemeinsam mit unserer Klassenvorständin machten wir uns nach der ersten Stunde auf den Weg. Für viele von uns war es auch der erste Besuch des Opernhauses und wir waren vom schönen Saal sehr beeindruckt. Ein paar Kinder saßen nun gemeinsam mit einer Lehrerin im Parkett, die anderen von uns oben in der Galerie. Vor allem von oben hatten wir eine gute Sicht auf die Bühne. Dann ging es los.
Im ersten Teil des Stücks „Robin Hood“ wurde gezeigt, dass der eigentliche König Englands, King Richard, auf einem Kreuzzug gefangen genommen worden war und sein Bruder, Prinz John, die Macht an sich gerissen hatte. Dieser beutete nun mithilfe des Sheriffs von Nottingham die armen Bauern aus. In Nottingham entstand deswegen eine Rebellion, die von Robin Hood angeführt wurde. Außerdem wurde Lady Marian, die Geliebte von Robin Hood, eingesperrt.

Dieser erste Teil war für meinen Geschmack etwas zu lang. Danach gab es eine kleine Pause, in der wir etwas essen konnten. Nach dieser Pause ging die Vorstellung weiter. Es wurde ein Bogenturnier aufgeführt, bei dem der Gewinner verhaftet werden sollte, weil der Sheriff sich sicher war, dass der Gewinner Robin Hood sein würde. Tatsächlich wurde Robin Hood gefangen. Doch dann tauchte König Richard wieder auf und ließ seinen Bruder und den Sheriff verhaften. Außerdem befreite er Lady Marian und Robin Hood. Diesen schlug er auch noch zum Ritter.
Zusätzlich gab es in dem Stück noch ein paar nette Anspielungen auf moderne Probleme, zum Beispiel die Klimaerwärmung - Prinz John sollte die Wälder aus Klimaschutzgründen nicht roden lassen - und auf Corona, indem die Pfeile während des Turniers immer wieder desinfiziert wurden.
Schön war vor allem, dass man wieder solche Ausflüge machen kann und es wieder Aufführungen vor Publikum gibt. Im Großen und Ganzen hat mir das Stück gut gefallen und der Ausflug viel Spaß gemacht.

 

a 22 1a oper nextliberty 2Science Busters for the 1A (von Laura Haiderer, 1A)

Am 29.03.2022 war die 1a Klasse der Hib Liebenau im Next Liberty. Mit der Straßenbahn ging es vom Murpark zum Jakominiplatz und dann zu Fuß zum Theater. Bei diesem besonderen Ausflug hat sich die Schulklasse “Science Busters for Kids. Wer nichts weiß, muss alles glauben“ angesehen. Am Anfang der Show gab es einen Kurzfilm in Zeichentrickform, wo Martin Puntigam (Kabarettist) mit einem witzigen T-Shirt durch viele Labore gelaufen ist. Nachdem der Film zu Ende war, kam der wahre Martin Puntigam auf die Bühne. Es begleiteten ihn ein Molekularbiologe, Herr Dr. Martin Moder, und ein Mikrobiologe, Herr Prof. Helmut Jungwirth, sowie dessen Hund Woody.

Während Herr Moder mit Feuer experimentierte, zeigte Herr Jungwirth Versuche mit -196°C kaltem Stickstoff. Bei einem der gezeigten Experimente wurde eine Rose in einen Behälter hineingetaucht, der mit dem Stickstoff befüllt war. Danach war die Rose so steifgefroren, dass Herr Jungwirth sie auf den Tisch schlagen konnte und sie in viele Teile zersprungen ist. Bei einem anderen Experiment gab Herr Jungwirth Popcorn in einen Stickstoffbehälter. Nach wenigen Sekunden holte er diese aus dem Behälter und nahm sie in den Mund. Sofort begann es aus seinem Mund und seiner Nase herauszuqualmen. Natürlich war alles ungefährlich.

Da das Wetter nach der Veranstaltung sehr schön war, konnte die 1a auf der Wiese vor dem Next Liberty jausnen. Im Anschluss daran haben sich einige Kinder am Jakominiplatz ein Eis gekauft, um die Wartezeit zu verkürzen. Plötzlich kam die Straßenbahn! Da die Kinder pünktlich in der Schule sein sollten, mussten sie ihr Eis wegwerfen!

Allen Kindern der Klasse hat dieses „Special Event“ sehr großen Spaß gemacht, noch dazu haben die meisten Kinder eine Menge gelernt.