a 20 coronaampel gelb

a 20 riesz1in memoriam prof. helmuth riesz

In seinem 80. Lebensjahr ist am 17. 9. 2020 der ehemalige Erzieher und Lehrer an der BEA Liebenau / HIB Liebenau, Helmuth Riesz, nach mehreren schweren Operationen entschlafen.
 
Am 7. Juni 1941 im ehemaligen Jugoslawien geboren, fand er mit seiner Familie in Oberösterreich eine neue Heimat. Nach der Matura in Schlierbach studierte er in Graz Gesang und aus Gesundheitsgründen anschließend Pädagogik.
1971 kam er an die damalige BEA Graz-Liebenau und war dort 25 Jahre bis zu seinem Ruhestand 1996 als Erzieher tätig.
Helmuth Riesz war mit Leib und Seele Erzieher. Er hatte immer ein offenes Ohr und viel Verständnis für die ihm anvertrauten jungen Menschen, ohne deshalb seine Grundsätze und Überzeugungen aufzugeben. Mit vielen seiner Schüler hatte er bis zuletzt regelmäßigen Kontakt (Bild vom 40. Maturajubiläum 2019).
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 a 20 riesz2
Auch über das Vollinternat hinaus hat Helmut Riesz viele wichtige Aktivitäten gesetzt. Er hat jahrelang Schulveranstaltungen im In- und Ausland geleitet oder mitgestaltet. Seine Russlandreisen sind heute noch legendär, viele von ihm betreute Parisaufenthalte sind unvergesslich geblieben. Auch als Empfangschef und Betreuer hochrangiger Persönlichkeiten (siehe rechts) war er oft im Einsatz.
 
Allen Schülern, Lehrern und Eltern, die ihn kannten, wird er unvergesslich bleiben.
 
Das BG/BORG Graz-Liebenau wird ihm ein ehrendes Andenken sowie den ihm gebührenden Platz in der Geschichte der Schule bewahren. 

 a 20 riesz3

             Helmuth Riesz mit Unterrichtsminister Zilk und Direktor Hobbiger, 1984

 
 
Text und Fotos: Harald Fest

nachricht senden

Zum Seitenanfang
cookies erleichtern die bereitstellung unserer dienste. mit der nutzung unserer dienste erklären sie sich damit einverstanden, dass wir cookies verwenden.