a 19 mählich an hib klroman mählich in der hib

Am 4. Februar stattete der Cheftrainer des SK Sturm, Roman Mählich, der HIB Liebenau einen Besuch ab.

Gemeinsam mit seinem Co-Trainer, Joachim Standfest, nützte er die Gelegenheit, um ein ausführliches Gespräch mit Schulleiter Wilfried Svoboda und dem Schulkoordinator der AKA Stmk – Sturm Graz, Dieter Speer, zu führen. Primär ging es um die Vereinbarkeit zwischen Schule und Profisport. Lukas Fadinger und Tobias Koch (8BS Klasse) stehen ja bekanntlich kurz vor der Matura und sind gleichzeitig vollwertige Mitglieder des Profikaders des SK-Sturm.

Im Beisein von Günther Neukirchner (Sturm Karrierecoach) und David Tauschmann (administrativer Leiter der Akademie) unterhielt man sich über Möglichkeiten, die nächsten Monate so zu gestalten, dass die Burschen ihre Reifeprüfung bestehen ohne dabei ihre sportliche Entwicklung zu vernachlässigen.

Erfreulicherweise machte Roman Mählich unmissverständlich klar, dass ihm der schulische Erfolg der Schüler ein großes Anliege sei und dass er den Schülern seine volle Unterstützung zukommen lassen werde.

Dieser Besuch, der übrigens auf die Initiative des Trainers zurückzuführen ist, darf als wichtiges Zeichen gewertet werden. Roman Mählich ist in der 18-jährigen Geschichte der Fußballakademie der erste Cheftrainer, der den Kontakt zur Schule gesucht hat. Er macht damit klar, dass die untrennbare Einheit zwischen Leistungssport und Schule in der Akademie keine leere Phrase ist.

 

Im Bild, von links nach rechts: Standfest, Svoboda, Speer, Mählich, Tauschmann, Neukirchner.

Zum Seitenanfang
cookies erleichtern die bereitstellung unserer dienste. mit der nutzung unserer dienste erklären sie sich damit einverstanden, dass wir cookies verwenden.
zur datenschutzerklärung einverstanden, weiter!